Schlichte Größe

Die großzügige Gartenanlage harmonisiert mit der schlichten, sandfarbenen Architektur von Peter Todorov/skyline Architekten.
Die ausgewählte Platzierung von Pflanzgruppen inmitten einer großen Rasenfläche ermöglicht freie Fernblicke in die weitläufige Hügellandschaft des Mühlviertels. Drei Terrassenflächen von Ost über Süd bis West bieten zu allen Tageszeiten, je nach Sonnenstand, den idealen Aufenthaltsort.

Eine mit Kaltrum-Granit gepflasterte Piazetta wird im Zufahrtsbereich von säulenförmigen, immergrünen Gehölzen und Heckenkörpern flankiert.
Hohe Lamellen aus Cortenstahl bieten hier zusätzlichen Sichtschutz zu den umliegenden Gebäuden.
Vom Haus aus entwickeln sich auf zwei Ebenen Durchsichten in den Aussenraum – hier fällt der Blick auf die große Gleditsia am Vorplatz.
Tönerne Pflanzgefäße mit reduzierter Bepflanzung betonen den Eingang zum Haus.

Eine Gruppe von Gleditsien, einzelne Obstbäume und aufgeastete Großsträucher wie Felsenbirnen und Ahorn, sowie drei Säulenginkgos wachsen in den Rasen- und bunt blühenden Wiesenflächen, die den großzügigen Pool umgeben, der zentral vor der Wohnterrasse situiert ist.
Der Sitz– und Liegebereich im Anschluss an den Pool wird von Gräserbeeten eingerahmt.

Neben der nordseitig durch eine Mauer geschützten, dem Sonnenuntergang zugewandten kleinen Terrasse dient ein Kiefer-Bonsai in einem Travertin-Kiesbeet als Blickfang.